30 Energie-Experten zu Gast in Wolfsberg
26. February 2020

Jedes Jahr finden im Rahmen der e5-Initiative zwei Exkursionen in einer der 46 Kärntner e5-Gemeinden statt. Vergangene Woche  fungierte dabei Wolfsberg, seit 2008 eine e5 Gemeinde, als Gastgeber und konnte nicht weniger als 30 Experten begrüßen -    das bedeutete Teilnehmerrekord!

e5 ist ein Programm zur Qualifizierung und Auszeichnung von engagierten Gemeinden, die den effizienten Umgang mit Energie und die verstärkte Nutzung von erneuerbaren Energieträgern in den Mittelpunkt stellen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück im Aldershoff begrüßten Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz und der Leiter der Umweltabteilung, Günther Rampitsch, die Gäste. Vizebürgermeister Ewald Mauritsch informierte über die umgesetzten Projekte und KEM bzw. KLAR Manager Stephan Stückler über die Maßnahmen der Klima und Energiemodellregion sowie der Klimawandelanpassungsregion.

Im Rahmen einer Innenstadt-Führung erläuterte Bauamts-Leiter Gernot Rüf die Konzeption und Umsetzung der Erneuerung des Hohen Platzes. Über die Sanierung und die Umbaumaßnahmen in und an der Musikschule Wolfsberg informierte Josef Gutschi im Zuge einer Gebäudebesichtigung.

Abschließend gastierten die Teilnehmer im Haus der Region, wo „Hausherr“ Roland Bachmann über den Weg von der ersten Idee bis Umsetzung des Hauses der Region  berichtete. Nach einer Kostprobenreise durch die Lavanttaler Produkte wurden die TeilnehmerInnen durch E5-Koordinator Hannes Obereder wieder verabschiedet.