Bürgermeister Hannes Primus: Gemeinsam für ein attraktives, modernes Wolfsberg
08. August 2020

„Wir werden im Team dort anknüpfen, wo Hans-Peter Schlagholz die letzten Schritte gesetzt hat, und weiter für ein modernes, attraktives Wolfsberg arbeiten.“ Mit diesen Worten bedankte sich Hannes Primus (44) gestern im Gemeinderat für seine Wahl zum neuen Bürgermeister der Stadtgemeinde Wolfsberg . Als neuer Vizebürgermeister wurde Christian Stückler (47) angelobt. Herzliche Glückwünsche für Primus und bewegende Dankesworte für Vorgänger Schlagholz gab es unter anderem von Landeshauptmann Peter Kaiser.

Bei der im Gemeinderat erfolgten Neuwahl des Bürgermeisters entfielen 23 von 35 abgegebenen Stimmen auf Hannes Primus (SP), je fünf Stimmen auf Johannes Loibnegger (FP) und Josef Steinkellner (VP) sowie zwei Stimmen auf Susanne Dohr von den Grünen. Neben den 20 SP-Mandataren, die geschlossen für Primus stimmten, gaben auch die drei Vertreter der Liste Wolfsberg/Hochegger ihr Votum für Primus ab. Die anschließende Angelobung von Primus durch Bezirkshauptmann Georg Fejan erfolgte in Arbeitshandschuhen – nicht nur als Corona-Vorsichtsmaßnahme sondern symbolisch als Versprechen des neuen Bürgermeisters, hart für die Zukunft und das Wohl Wolfsbergs zu arbeiten.

Primus bedankte sich bei seinem Vorgänger Hans-Peter Schlagholz für dessen leidenschaftliche Arbeit für Wolfsberg, strich besonders dessen Menschlichkeit, Kontaktfreudigkeit und „großes Herz“ hervor. „Danke, dass du so viel für Wolfsberg getan hast, Danke auch an Deine Familie und viel Glück und Gesundheit für deine Zukunft als Bürgermeister i.R.“

Als Bürgermeister will Primus an den erfolgreichen Weg der Ära Schlagholz anknüpfen. „In den letzten Jahren wurden viele Millionen Euro in eine zeitgemäße Infrastruktur  investiert“, fasste Primus zusammen. „Heute und in Zukunft wird es unter den schwierigeren finanziellen Bedingungen vor allem darum gehen, gute Voraussetzungen zu schaffen, damit Wolfsberg für die Wirtschaft, für Familien und für die Jugend weiter attraktiv bleibt.“ Als Beispiel nannte Primus Unterstützung für Bildungsmaßnahmen wie den Zugang zur Kärntner Fachhochschule, Maßnahmen für eine gesunde, klimafreundliche Stadt („Smart City“) und nicht zuletzt den Nutzen neuer Technologien.

Der neue Bürgermeister, beruflich bisher als IT-Koordinator der KABEG-Wolfsberg tätig, will dabei auch Schritte zur Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung unterstützen: „Das ermöglicht leichteren Zugang zum Amt für die Bürgerinnen und Bürger und ist auch ein zeitgemäßes Angebot zur Kommunikation der Gemeinde mit der Wolfsberger Jugend.“

Bürgermeister Primus setzt dabei auf Teamarbeit und richtete die Einladung zur Zusammenarbeit an alle im Gemeinderat vertretenen Fraktionen. Für die bisherige Funktion von Primus als Vizebürgermeister wurde Stadtrat Christian Stückler angelobt, auf den dadurch freiwerdenden Sitz im Stadtrat rückte Jürgen Jöbstl, der die Referate Wohnbau, Wohnungsvergaben und Umwelt übernimmt. Primus selbst  behält die Referate seines Vorgängers Schlagholz (Allgemeine Verwaltung, Finanzen, Personal)

Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte dem neuen Bürgermeister und fand lobende, herzliche Worte für Vorgänger Schlagholz. „Danke dafür, was du für diese Stadt und unser Land Kärnten geleistet hast, stets getragen vom Wunsch, den Menschen zu helfen. Die Nachfolge hast du mit Qualität und Weitblick geregelt.“  An Hannes Primus gerichtet, gab sich der Landeshauptmann optimistisch für die Zukunft Wolfsbergs: „Du hast mit deinen Fähigkeiten und deinem Team alles, was Wolfsberg in diesen herausfordernden Zeiten braucht.“

Bezirkshauptmann Georg Fejan betonte nach der Angelobung die vorbildliche Übergabe, wünschte dem neuen Bürgermeister Primus viel Glück und Erfolg und  bedankte sich ebenfalls in herzlichen Worten bei Altbürgermeister Schlagholz: „Die Stadt Wolfsberger kann stolz auf dich sein!“

Foto von links: Der neue „Vize“ Christian Stückler, Bürgermeister Hannes Primus, Landeshauptmann Peter Kaiser, Bezirkshauptmann Georg Fejan und Altbürgermeister Hans-Peter Schlagholz.