30 neue Wohneinheiten entstehen in Schwemmtratten
15. February 2021

„Neues Wohnen an der alten Adresse“, so beschreibt  Bürgermeister Hannes Primus das Konzept für das laufende Wolfsberger Reconstructing-Projekt im Ortsteil Schwemmtratten. Schon im Mai 2019 konnte die erste Bauphase mit 29 Wohneinheiten in einem neuen Wohnhaus abgeschlossen werden. „Nun entstehen hier weitere 30 Wohneinheiten, die attraktiven, leistbaren Wohnraum bieten“,  betont Primus. Die Wohnungen werden im Laufe nächsten Jahres bezugsfertig sein.

Im Entstehen befinden sich Zwei- bis Vierzimmerwohnungen, die sich durch zeitgemäßen Komfort und – im zweiten und dritten Obergeschoss – durch eine flexible Zimmeranzahl auszeichnen. „Das ist neuer, moderner Wohnraum, barrierefrei und in zentraler Lage für die Wolfsbergerinnen und Wolfsberger“, freut sich Wohnbau-Stadtrat Jürgen Jöbstl.

Bei einem Lokalaugenschein mit LHStv. Gabriele Schaunig und Landesrat Daniel Fellner vergangene Woche verwies Primus auch auf die großzügigen Freiflächen, welche den Bewohnern einen hohen Erholungswert bieten. „Der soziale Wohnbau mit ökologischen Schwerpunkten wie hier in Schwemmtratten ist ein großer Gewinn für die Gemeinde“, so Bürgermeister Primus.

 „Durch Reconstructing müssen keine neue Grundstücksflächen erschlossen werden, und es bleiben auch keine leerstehenden, nicht mehr sanierungsfähige Gebäude zurück“, betonte LHStv. Gabriele Schaunig.

Gemeindereferent Landesrat Daniel Fellner ergänzte: „Diese Wohnanlage bietet alles, was sich MieterInnen wünschen. Attraktiver, leistbarer Wohnraum und lebendige Ortskerne sind überdies gewichtige Argumente für Menschen, um in der Region zu bleiben oder sich neu hier anzusiedeln“.

Am Foto von links: Bürgermeister Hannes Primus, Landesrat Daniel Fellner und LHStv. Gabriele Schaunig vor der Baustelle in Schwemmtratten.