Puma-Trikots für unsere Fußballclubs
16. Mai 2018

 

Geschenk der Partnerstadt Herzogenaurach

Seit nunmehr bereits 50 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Wolfsberg und Herzogenaurach. Ein besonderes Präsent gab es kürzlich im Zuge des Jubiläumsbesuches einer Wolfsberger Delegation in der Partnerstadt:  Organisiert von Alexander Lumbe von den Herzogenauracher „Charity-Cats“ wurden für die Wolfsberger Fußballvereine mehrere Pakete mit Puma-Trikots und –Bällen zur Verfügung gestellt.

Gestern konnte nun Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz im Rathaus die Trikots an die Wolfsberger Vereine ASC Theißenegg, FC St. Michael, SC St. Stefan, ATSV Wolfsberg sowie dem Verein Lebenshilfe übergeben (Vertreter des ASV St. Margarethen konnten am Termin nicht teilnehmen).

Die „Charity-Cats“ sind ein Team von rund 20 Puma-Mitarbeitern und externen Mitgliedern, welche sich mit Unterstützung des in Herzogenaurach beheimateten Puma-Konzernes ehrenamtlich und in der Freizeit für diverse Hilfsprojekte engagieren. Alexander Lumbe ist darüber hinaus als Vertreter der Herzogenauracher „Kerwasburschen“ seit Jahren ein fixer Bestandteil der Städtepartnerschaft.

Bei den Präsenten handelt es sich um die Puma-„Meisterdressen“ des englischen Clubs Leicester, welcher 2016 die englische Meisterschaft gewann. Puma rüstet unter anderem auch die Österreichische Nationalmannschaft sowie bekannte Clubs wie Borussia Dortmund oder AC Mailand aus.

 

Am Foto von rechts: Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz, Alfred Schmerlaib (ASC Theißenegg), Walter Kienleitner (Lebenshilfe), Hannes Wurzer (FC St. Michael), Günther Simon und Bernd Moll (mit Tochter Anna) vom SC St. Stefan, Otto Wegscheider (ATSV Wolfsberg) sowie  Büroleiter und Städtepartnerschafts-Beauftragter Robert Schmid.

 

Weitere Neuigkeiten