Wolfsberger Mobilitäts-Aktionstag am Freitag, 21. September
17. September 2018

Im Rahmen der derzeit laufenden Mobilitätswoche des Klimabündnis Österreich wird die Stadtgemeinde Wolfsberg gemeinsam mit der Klima- und Energie-Modellregion „Energieparadies Lavanttal“ am Freitag, den 21. September einen Schwerpunkt-Aktionstag in Wolfsberg setzten:

  • So wird es von 9 bis 12 Uhr vor dem Rathaus Info-Stände mit umfangreichen Informationen zum Thema „alternative Mobilität“, unter anderem mit der Beteiligung von IST-Mobil und der Postbus AG sowie Infopaketen zu Themen wie E-Mobilität und öffentlichen Verkehr geben.
  • Kinder der Volksschule 1/Bildungswelt Maximilian Schell machen beim Malwettbewerb „Blühende Straße“ mit und zaubern vor ihrer Schule mit Kreide bunte Farbe auf den grauen Straßenbelag.
  • Zur Förderung des öffentlichen Verkehrs gibt es ganztätig eine Fahrkarte bei den Stadtlinien der Postbusse um 1 Euro (statt regulär 2,50).

„Es geht uns darum, Möglichkeiten für den Verkehr der Zukunft aufzuzeigen“, betont Umweltreferent Vizebürgermeister Ewald Mauritsch. „Das Auto ist nicht das einzige Verkehrsmittel, um von A nach B zu gelangen!“

In dasselbe Horn stößt Günther Rampitsch vom „Energieparadies Lavanttal“: Wir wollen die Menschen ermutigen, alternative Mobilitätsformen zu erkunden und auszuprobieren.“

Im Rahmen der Mobilitätswoche wurde außerdem österreichweit der Samstag (22.9.) als „autofreier Tag“ empfohlen. Bürgerinnen und Bürger sollten nach Möglichkeit ganz oder teilweise auf die Nutzung ihres Autos verzichten und damit ein Zeichen für eine gesunde Umwelt setzen.