"Nationalparkmalerin" in der Stadtgalerie Wolfsberg
19. Oktober 2018

Werke der Osttiroler Künstlerin Hannelore Nenning sind seit gestern in der Wolfsberger Stadtgalerie am Minoritenplatz zu sehen. Nenning, die auch Gründungsmitglied und Ausstellungskoordination der Künstlergruppe „Nationalparkmaler“ ist, lebt als freischaffende Malerin und Grafikerin in Lienz.  In der Ausstellung werden Aquarelle und Radierungen präsentiert, die vor allem Kultur- und Naturlandschaften zeigen. Auch zwölf Motive aus dem Lavanttal sind darunter und schaffen teilweise ungewohnte wie auch besondere Ansichten. In Kombination mit den anderen Bildern entsteht so eine künstlerische Reise an die teilweise verborgenen Plätze der Landschaft welche den Besucher fasziniert und in ihren Bann zieht.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Hildegard und Robert Gritsch an der Harfe und der Violine. Vizebürgermeisterin und Kulturreferentin Dr. Manuela Karner begrüßte die Anwesenden und stelle die Künstlerin vor. Nach einer musikalischen Intervention des Ehepaares Gritsch sprach auch die Malerin selbst und gab Einblicke in die Entstehungsgeschichten ihrer Werke. Im Anschluss konnten sich die Besucher der Vernissage noch intensiv mit der Künstlerin austauschen und anregende Gespräche führen.

Ausstellungsdauer:

  1. Oktober bis 9. November 2018

Öffnungszeiten:

Mi und Do 14 – 17 Uhr | Fr 10 – 12 Uhr, Feiertagsgeschlossen

Am Foto von links: Mag. Hildegard Gritsch, Mag. Robert Gritsch, Mag. Hannelore Nenning und Kulturreferentin Dr. Manuela Karner