Gedenkstätte für Sternenkinder feierlich eingeweiht
02. November 2018

Eine neue Gedenkstätte für  Sternenkinder, das sind Kinder welche mit einem Gewicht von weniger als 500 Gramm vor oder während der Geburt versterben, wurde vergangenen Mittwoch im nordwestlichen Bereich des Friedparks Wolfsberg feierlich eingeweiht.

Der Anstoß für diese bisher im Bezirk nicht vorhandene Gedenkstätte kam von der leitenden Hebamme des LKH Wolfsberg, Marlies Gobold, die sich im Rahmen der Eröffnungsfeier bei Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz, bei den Wolfsberger Stadtwerken und bei der Bestattung Wolfsberg für die  Realisierung des Projektes bedankte. Bürgermeister Schlagholz wies in seiner Ansprache auf die schöne und würdevolle Gestaltung der Anlage hin, für deren Planung der technische Leiter der Stadtwerke, Michael Verdnik, verantwortlich zeichnete.

Im Mittelpunkt des kreisförmigen Platzes steht eine Säule aus Carrara Marmor, auf deren Oberseite eine Vogeltränke eingelassen ist. Der Flug des Vogels ist Sinnbild für die zarte Kinderseele. An den Seitenflanken der Marmorsäule können kleine Gedenkplättchen mit kindlichen Motiven aufgebracht werden.  Die Bestattung der Urnen erfolgt in Erdgräbern, die um das Zentrum gruppiert sind. „An der Vorderseite der Säule wurde in alter Steinmetztradition ein Ornament nach der Blume des Lebens graviert und mit Blattgold eingelegt“, so Verdnik. Die Farbgebung der Urnengräber folgt den Regeln der Harmonielehre der Farben nach Küppers.

Der Leiter der Bestattung Wolfsberg, Mag. Philipp Überbacher, betonte dass sich die neue Gedenkstätte harmonisch in die Gesamtgestaltung des Friedparks - mit den zwei Himmelskreisen im Zentrum, mit der Baumbestattungsanlage und den in der Form der „Blume des Lebens“ angelegten Urnennischen -  einfügt.

Gesegnet wurde die Gedenkstätte von Pfarrerin Mag. Renate Mooshammer und Kaplan Dr. Christoph Kranitzky. Für die musikalische Umrahmung sorgte Edgar Unterkirchner mit seinem Saxophon  sowie der bezaubernde Klassenchor der 2C der VS Wolfsberg unter der Leitung von Anna Kienzer.

Foto: Eröffnung mit den Ehrengästen, allen voran Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz, Vizebürgermeisterin Dr. Manuela Karner, Stadtrat Christoph Stückler, Hebamme Marlies Gobold, Bestattungsleiter Philipp Überbacher, Stadtwerke-Chef Dieter Rabensteiner und „Chefplaner“ Michael Verdnik (ganz links).