Pop-up-Store: Jetzt um Förderung bewerben!
23. May 2019

Die zweite Runde der Ausschreibung des KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds „Meine Pop-up-Store Kooperation“ startet läuft. Bis 31.07.2019 haben Unternehmerinnen und Unternehmer wieder die Möglichkeit, ihr innovatives Ladenkonzept einzureichen.

Mit dieser Ausschreibung des KWF wird Unternehmerinnen und Unternehmern in Wolfsberg die Möglichkeit geboten, das Konzept „Pop-up-Store“ zu testen und risikofrei zu nutzen.

Ziel von Pop-up-Stores ist es den Bekanntheitsgrad von Marken und Produkten, meist mittels Mundpropaganda, zu stärken sowie den Marktwert zu steigern. Damit sollen neue Zielgruppen für neue Märkte erschlossen werden und auch über die eigentliche Dauer des Pop-up-Stores hinausreichende PR-Erfolge erzielt werden.

Einreichungen

Die Ausschreibung für „Meine Pop-up-Store Kooperation“ für die Stadt Wolfsberg“ ist gestartet. Die Einreichungen sind bis 31.7.2019 beim KWF online möglich.

www.kwf.at/foerderungen/meine-pop-up-kooperation-wolfsberg/

Nutzungsdauern des Pop-up-Stores

  1. Durchgang: 01.11.2019 bis 30.04.2020 (bei Einreichung Nutzung: Q1 eingeben)
  2. Durchgang: 01.05.2020 bis 31.10.2020 (bei Einreichung Nutzung: Q3 eingeben)

Einreicher/Förderungswerber können sein:

Kleine und mittlere Unternehmen (KM), junge Unternehmern (Start-ups), neuen Selbständige, GründerInnen, etc. aus allen Branchen und Fachrichtungen, auch aus der Land- und Forstwirtschaft und Übungsfirmenprojekte von Schulen

Auswahl der Unternehmen

Es ist vorgesehen, das max. 12 Projekte (jeweils 6 pro Halbjahr) diese Pop-up-Stores nutzen können.

Eine Jury wählt die besten 12 Einreichungen (dh die besten 12 Konzepte zur Nutzung eines Stores) aus, die mit einem Preisgeld von je € 3.000,00 seitens des KWF prämiert werden.

Was wird geboten?

Es werden seitens der Stadtgemeinde Wolfsberg drei verschiedene Geschäftsräumlichkeiten am Hohen Platz zur Verfügung gestellt. Die Geschäftslokale werden analog den Bedürfnissen der Bewerberinnen und Bewerber ausgesucht.  

Diese Leistungen bekommen die ausgewählten Projekte

¦  Miete für ein Geschäftslokal in der Wolfsberger Innenstadt – gemeinsam mit einem zweiten Unternehmen aus der selben Ausschreibung für 6 Monate

¦  Öffentlichkeitsarbeit in Regionalen Medien

¦  Betreuung und Unterstützung während der Pop-up-Phase durch die ansässigen Institutionen und der örtlichen Ansprechpartnerin

¦  Kooperation mit einer örtlichen Bildungseinrichtung (HAK, etc.) zur Unterstützung im strategischen und operativen Ablauf des Unternehmens in den Bereichen Marketing, Controlling, Verkauf

¦  Teilnahme an Veranstaltungen des Programms

¦  Einmalige Prämie in Höhe von 3.000 Euro seitens des KWF für das Beste Projekt

An Eigenleistungen sind zu leisten:

¦  Übernahme der Betriebskosten

¦  Einrichtung und Ausstattung des Pop-up-Stores (verbleibt im Eigentum der EinreicherInnen)

¦  Bespielung des Pop-up-Stores zu definierten Geschäftszeiten

Nutzen Sie die Möglichkeit, die Verkaufsfähigkeit Ihrer Produkte zu testen. Es sind aus dem ganzen Bezirk – gemeindeübergreifend die Interessenten eingeladen, sich mit Ihren kreativen Produkt-/Dienstleistungsideen zu bewerben!

Bei Interesse wenden Sie sich bitte gerne an die Regionale Ansprechperson für diesen Call. Diese wird Ihre Fragen gerne beantworten und Ihnen helfen:

Mag. Dr. Patricia Radl-Rebernig, MBA

radl-rebernig consulting e.U.

Tel: 0650 7777324

Email: office@radl-rebernig.at

www.radl-rebernig.at

Am Foto: Organisatoren und erste Bewerber, von rechts: Dr. Patricia Radl-

Rebernig, Daniel Scharf (E-Bike-Verleih), Eva Schatz und Tommy

Schmid vom Stadtmarketing, Stadtrat Christian Stückler, Carina

Radl (Grafikdesign), Michaela Messner (Kinesiologie, Training,

Aufstellungen) und Anja Huber (Stadtgemeinde).