FRÜHLINGSSHOW mit PETROL GIRLS (Riot-Hardcore/UK/Österreich) FARCE (Pop/Techno/Wien)
12. April 2020 20:00 - Container25

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Gesundheitssituation

 

Petrol Girls verorten sich selbst im Musikgenre „Raging Feminist Post Hardcore“. Die vierköpfige, feministische Riot-Hardcore Band aus den UK bzw. Österreich machen den Ursprung ihres Bandnamens zum musikalischen Programm. „Pétroleuses“ waren Frauen, welche schon im 19. Jahrhundert in Paris Widerstand gegen traditionelle Geschlechterrollen leisteten. Petrol Girls spielen gerade weltweit Konzerte (und das nicht zum ersten Mal) und haben erst im Vorjahr ihr zweites Album mit dem Titel „Cut & Stitch“ veröffentlicht. „I’m raising my voice louder / It carries me beyond their walls / Our silence will not save us / They can’t contain they can’t control“. Diese Textzeilen aus dem Song „Big Mouth“ des neuen Albums versprechen starke musikalische und politische Messages. Außerdem brillieren Petrol Girls durch ihre Komplexität in Songstrukturen, Rhythmen und Harmonien. Wir sind gespannt!

https://petrolgirls.bandcamp.com/

https://www.youtube.com/watch?v=PE91PlS-OHQ

 

Die Person, die hinter dem Namen FARCE steckt, ist eine herausragende Künstlerin und Produzentin aus Wien. Anlässlich der Veröffentlichung des Debutalbums „Heavy Listening“ liest sich im DerStandard: „Gemeinsam mit Produzent Nikolaus Abit irrlichtert Veronika J. König in Songs wie CCTV oder Meddl 1000 mittlerweile recht souverän zwischen diversen Spielarten der zeitgenössischen Popmusik umher. House-Rhythmen, Trap Beats, Trance Pop werden als Referenzsysteme genannt“. Der Radiosender FM4 spricht von einem der spannendsten Debut-Alben aus dem Jahr 2018. Die multiinstrumentale Arbeit von FARCE vereint Elemente aus Pop, Hip Hop und Techno und nach Auftritten beispielsweise beim Hyperreality, dem Popfest oder dem Donaufestival freuen wir uns auf ein Sounderlebnis im Container25.

https://farce.cool/

https://www.youtube.com/watch?v=vcmnFlnKDVU