Über 300 Jugendliche beim Rotkreuztag der Initiative "Over the limit"
23. March 2023

Die Rotkreuz-Zentrale in Wolfsberg stand gestern, Mittwoch, ganz im Zeichen der Jugend: Über 300 Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen der Wolfsberger Mittelschulen und des BORG sowie der BBS erhielten in verschiedenen Stationen einen Blick hinter die Kulissen der Rotkreuz-Arbeit sowie Informationen über Notfallmaßnahmen wie richtige Hilfe bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand oder Bewusstlosigkeit.

„Der Informationstag ist seit Jahren Teil unserer Präventions-Initiative „Over the limit“ und soll Jugendliche für die Wichtigkeit von Erste-Hilfe-Maßnahmen sensibilisieren“, betont Vizebürgermeister und Jugendreferent Alexander Radl. Gesundheitsreferentin Vizebürgermeisterin Michaela Lientscher, selbst Ärztin, ließ es sich nicht nehmen, das Rotkreuzteam bei den Demonstrationsmaßnahmen zu unterstützen.

Für Projektleiter Christian Vallant haben die Schulungen auch einen wichtigen Präventionseffekt: „Bei Alkoholmissbrauch kann notfalls ein einfacher Handgriff wie die stabile Seitenlage ein Leben retten. Hilfe-Maßnahmen sind in jeder Lebenslage wichtig und gesetzlich auch vorgegeben. Außerdem bringen wir mit diesem Tag die Jugendlichen näher an die Arbeit des Roten Kreuzes heran“

Foto1:

Schüler der BBS (Berufsbasisschule) mit Rotkreuz-MitarbeiterInnen, Vizebürgermeister Alexander Radl, Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Klaus Zarfl und Over the limit-Projektleiter Christian Vallant.

 

Foto 2: Vizebürgermeisterin Michael Lientscher gab ihr Wissen als Ärztin ebenfalls an die Jugendlichen weitert.