Wolfsberg als Vorreiter: Elektro-Müllfahrzeug bei Stadtwerken im Probeeinsatz
21. June 2023

Die Wolfsberger Stadtwerke setzen einen gewichtigen Schritt in Richtung Elektro-Mobilität: Im Bereich der Entsorgung kommt in Wolfsberg als erster Stadt Kärntens ein vollelektrischer LKW der Marke Mercedes-Benz, Modell eActros, zum Probeeinsatz. „Wolfsberg unterstreicht damit einmal mehr seine Vorreiter-Rolle in Sachen Umweltfreundlichkeit und sauberer Mobilität“, betont Bürgermeister und Eigentümervertreter Hannes Primus.

Der eActros – den Stadtwerken übergeben vom Kärntner Mercedes-Benz Vertriebspartner Kaposi Nutzfahrzeug GmbH mit Geschäftsführer Christian Ortner-  weist bei 450 PS eine Gesamt-Batteriekapazität von rund 336 kWh auf. Diese Energie ermöglicht es, Strecken von bis zu 330 km zurückzulegen, wobei die genaue Reichweite unter anderem je nach Topographie, Fahrerverhalten, Außentemperatur, Ladung und Aufbau variieren kann. Gerade im Müllentsorgungsbereich kann durch das häufige Halten und Anfahren durch Rekuperation kontinuierlich Energie rückgewonnen werden. Der rein elektrohydraulisch betriebene Pressmüllaufbau stammt von der Firma Stummer und ist besonders auf die Anforderungen von Entsorgern zugeschnitten.

„Umweltfreundliche Mobilität mit einer Verringerung des Schadstoff-Ausstoßes ist ein wichtiger Schritt zu noch höherer Versorgungsqualität für unsere Bevölkerung“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Christian Schimik. „Mit dem Probetrieb wollen wir Erkenntnisse darüber gewinnen, wie wir die Elektrifizierung unserer Fahrzeugflotte sinnvoll ausbauen können“.

Zahlreiche Ausstattungsmerkmale sorgen im eActros für ein hohes Maß an Verkehrssicherheit. Für die verbesserte akustische Wahrnehmung durch Fußgänger und Radfahrer ist der eActros mit einem externen Acoustic Vehicle Alerting System (AVAS) ausgestattet. Für mehr Sicherheit beim Rechtsabbiegen ist im eActros serienmäßig der Abbiege-Assistent S1R verbaut. Darüber hinaus kann der Notbremsassistent Active Brake Assist mit Fußgängererkennung die Gefahr einer Kollision sowohl in der Stadt als auch auf Landstraßen reduzieren.

Foto: Übernahme des neuen Elektro-LKW durch Bürgermeister Hannes Primus, Umwelt-Stadtrat Jürgen Jöbstl und der Bereichsleiter Umwelt der Wolfsberger Stadtwerke, Mario Ellersdorfer. Weiters am Foto (von rechts) Helmut Strasser (Stummer Kommunalfahrzeuge), Christian Ortner (Geschäftsführer Mercedes-Benz Kaposi Nutzfahrzeug GmbH) sowie Chauffeur Walter Hobel und Stv. Bereichsleiter Umwelt Werner Kosic.