Weltkonzern AWS: „Intelligentes Trinkwassernetz“ der Wolfsberger Stadtwerke ist ein Vorzeige-Projekt
29. January 2024

Die Wolfsberger Stadtwerke wurden mit ihrer neuen Technologie LoRaWAN – unter anderem zur digitalen Fern-Ablesung von Wasserzählern – vom Technologie-Welkonzern AWS als Vorzeigeprojekt („Case Study“) vorgestellt. AWS ist ein Unternehmen des Amazon-Konzerns, das unter anderem weltweit Cloud-Dienste und Rechenzentrums-Funktionen zur Verfügung stellt. Das Stadtwerke-Projekt wurde beginnend ab 2022 gemeinsam mit der Firma IoT aus St. Stefan, dem Telekom-Anbieter Drei und AWS gestartet.

LoRaWAN (Long Range Wide Area Network) ermöglicht die digitale Datenübermittlung über weite Strecken und durch dicke Mauern hindurch und ist damit ideal für die Fernablesung von Wasserzählern geeignet. Basis dafür ist ein „Smart-Meter“, der anstelle der herkömmlichen Wasserzähler im Haushalt installiert wird und dem Kunden die Zählerablesung und Übermittlung der Daten erspart.  Im Zuge der ständig aktuellen Verbrauchs-Erfassung können aber auch Unregelmäßigkeiten etwa durch Leitungs-Lecks sofort festgestellt und rasch repariert werden.

Derzeit sind in Wolfsberg bereits rund 40 Prozent der Haushalte mit Smart-Metern zur Fernablesung ausgestattet. Der weitere Ausbau dieses „intelligenten Trinkwassernetzes“ erfolgt im Zuge der regulären Intervalle für den Zählertausch.

Die Original Pressemitteilung zur Case Study ist unter aws.amazon.com veröffentlicht. Amazon Web Services (AWS) ist mit mehr als 200 Services, die umfangreiche Funktionen bieten und in global verteilten Rechenzentren bereitgestellt werden, die weltweit umfassendste und am häufigsten genutzte Cloud. Millionen von Kunden – darunter einige der am schnellsten wachsenden Startups und der größten Konzerne sowie wichtige Behörden – vertrauen auf AWS, wenn es darum geht, agiler zu werden, Kosten zu senken und Innovationen schneller zu realisieren.