VS St. Michael: Schulwegplan bringt Kindern mehr Sicherheit
08. July 2021

Über eine Verbesserung der Schulwegsicherheit dürfen sich die 122 Schülerinnen und Schüler der Volksschule St. Michael freuen. Auf Initiative des Elternvereines mit Obmann Johann Offner konnte mit der Stadtgemeinde Wolfsberg und der Bezirkshauptmannschaft die Entschärfung einer Schulweg-Gefahrenstelle im Ortskern von St. Michael erreicht werden. Warntafel, Warnampel und eine breite rote Markierung sorgen hier für mehr Schutz für die Volksschüler. „Wir haben seitens der Stadtgemeinde alles unternommen, was möglich war, um hier für mehr Sicherheit zu sorgen,“ betonte Bürgermeister Hannes Primus heute, Donnerstag, bei einem kleinen Fest zur Verkehrssicherheit, zu dem Volksschul-Direktorin Christina Baumgartner eingeladen hatte.

Anlass für das Festprogramm der Schülerinnen und Schüler war auch die Übergabe des neuen, soeben fertiggestellten Schulwegplanes, der von der Schule gemeinsam mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit und der AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) erstellt wurde. Der Plan zeigt auf übersichtliche Weise alle Gefahrenstellen, die auf dem Schulweg lauern. Die Stellen sind deutlich markiert und zugleich ausführlich beschrieben. „Vor allem für die Taferlklassler und deren Eltern ist der Schulwegplan eine große Unterstützung“, betonte Markus Lippitsch von der AUVA bei der Überreichung der Pläne.

 Am Foto von rechts Bürgermeister Hannes Primus, Elternvereinsobmann Johann Offner, Direktorin Christina Baumgartner und Markus Lippitsch (AUVA) mit Schülerinnen und Schüler und dem Lehrerinnen-Team der VS St. Michael.