Stadtgemeinde fördert Ankauf von Fahrrad-Kindersitzen und -Anhängern
11. March 2022

Die Stadtgemeinde Wolfsberg setzt mit Unterstützung des Landes Kärnten einen weiteren Schritt in Richtung Umweltschutz und Klimafreundlichkeit: Mittels einer Förderaktion für den Ankauf von Fahrradanhängern und Kindersitzen sollen die Wolfsbergerinnen und Wolfsberger noch stärker dazu motiviert werden, das Fahrrad als Transport- und Beförderungsmittel zu nutzen.

Das Projekt hat zunächst eine Laufzeit von drei Jahren. Für die Anschaffung eines zertifizierten bzw. geprüften (GS oder TÜV) Fahrradanhängers von einem österreichischen Händler ist pro Haushalt und BürgerIn eine einmalige Unterstützung in Höhe von maximal € 300,-- bzw. höchstens 50 % der Anschaffungskosten möglich. Die Anschaffung eines zertifizierten bzw. geprüften Kinderfahrradsitzes wird pro Haushalt und BürgerIn mit einmalig maximal € 40,-- bzw. höchstens 50 % der Anschaffungskosten unterstützt. Die Auszahlung erfolgt durch die Stadtgemeinde Wolfsberg und wird aus dem mit 19.200 Euro gefüllten Fördertopf des Landes refundiert.

Förderstart ist am 15. März 2022. Untenstehend finden Sie im PDF Dokument den Förderantrag. Dieser ist ausgefüllt in der Kanzleistelle des Rathauses abzugeben.


„Als e-5 Gemeinde haben wir mit E-Bus, Photovoltaik und der Aktion „Wolfsberg wird Ölkesselfrei“ schon zahlreiche Umweltprojekte umgesetzt. Jetzt kommt mit der „Fahrradfreundlichen Gemeinde“ ein weiterer Schwerpunkt hinzu, der besonders unseren Jungfamilien mit Kindern zu Gute kommt“, freut sich Umweltstadtrat Jürgen Jöbstl. „Die Förderkosten werden als Pilotprojekt zur Gänze vom Land Kärnten übernommen, dafür ein herzliches Danke seitens unserer Stadtgemeinde!“
Für den zuständigen Landesrat Sebastian Schuschnig passt das Projekt mit Wolfsberg ideal zu zwei Schwerpunkt-Themen des Landes: „ Zum einen ist es mit ein Teil des gesamten Rad-Masterplanes Kärnten. Und zum anderen passt es sehr gut zu unserer laufenden Initiative für mehr Sicherheit im Straßenverkehr!“

Am Foto von links Stadtrat Josef Steinkellner, Landesrat Sebastian Schuschnig,
Umwelt-Stadtrat Jürgen Jöbstl, der Leiter der Umweltabteilung Günther
Rampitsch sowie Stefan Stückler von der Energiemodellregion „Klimaparadies
Lavanttal“

Antragsformular und Förderrichtlinien Fahrradfreundliche Gemeinde Wolfsberg 2022.pdf